2016

VERANSTALTUNGSRÜCKBLICK

31.12.2016 - "silvester party"

image

30.12.2016 - "lemmy party"

image

Zum 1.Todestag von Ian Frazer Kilmister gibts wie schon im letzten Jahr wieder eine Never forget Lemmy Party. Einen ganzen Abend gibts Musik von und mit Lemmy.

Und wie schon im letzten Jahr gibts den Jack Daniels-Cola für 3,50 Euro

 

28.12.2016 - "kleemann"

image

Deutschrock – pur, markant und ehrlich – modern, aber alles andere als modisch!“ Seit nunmehr 15 Jahren bestechen die Hannoveraner Deutschrocker kleemann mit ihren hochwertigen Kompositionen und Live-Auftritten. Die charismatische Stimme des Sängers, getragen von feinen Klavierlinien, äusserst rockigen und natürlichen Gitarrenklängen und einer groovigen Rhythmus-Sektion verleiht dieser Band eine angenehme Eigenständigkeit, welche die Freunde echter Musik immer wieder voll überzeugt.

27.12.2016 - "xmastime party"

image

25./26.12.2016 - "xmastime party"

image

24.12.2016 - "der heilige abend"

image

23.12.2016 - "warten aufs christkind"

image

22.12.2016 - "isaak guderian"

image

17.12.2016 - "weihnachtsgala"

AFTERSHOWPARTY

16.12.2016 - "xmas rock party"

image

15.12.2016 - "leo miner"

image

10.12.2016 - "xmas party 70er"

image

09.12.2016 - "rockzeitparty xmas"

image

08.12.2016 - "steve smith & friends"

image

07.12.2016 - "schrottwichteln"

image

...die Weihnachtsedition!

06.12.2016 - "xmas kneipenquiz"

image

...die Weihnachtsedition!

04.12.2016 - "eel shock"

image

Electric Eel Shock, eine Band, die das Rock'n'Roll-Credo, so viel live zu spielen, wie nur möglich, sehr wörtlich nimmt. Bevor sie ihren ersten Plattenvertrag an Land zogen, traten sie schon in beinahe 30 Ländern auf. Komischerweise absolvieren sie die wenigsten Gigs in ihrer Heimat Japan, wo sie deshalb auch kaum jemand kennt.

Gitarrist und Sänger Aki Morimoto, Basser Kazuto Maekawa und Drummer Tomoharu 'Gian' Ito verschreiben sich dem Rock'n'Roll der gröberen Sorte, irgendwo im Grenzgebiet zu Metal und Punkrock. Ihr erstes Album, "Maybe, I Think We Can Beat Nirvana", veröffentlichen sie 1997 wo sie zusammen mit ihren Müttern auf dem Cover posieren.

Erst 2003 treten EES in der alten Welt auf, begeistern dafür aber die Briten gleich für sich. Im Sommer absolvierten sie einige Festival-Auftritte, im Herbst nahmen sie auch den Rest des Kontinents im Sturm und ihr Album "Go America!" kam in Europa auf den Markt.

Ihrer Version des Rock'n'Roll blieben sie bis heute treu.

 

02./03.11.2017 - "party time"

image

image

25./26.11.2016 - "xmas partys"

image

image

19.11.2016 - "rockzeit party"

image

18.11.2016 - "karaoke party"

image

17.11.2016 - "falco trio"

image

Das Falco Trio – das sind Frontmann Falco am Mikro und an der Gitarre, Stefan am Schlagzeug und Richard am Bass. Im Mai 2015 erscheint das dritte Studioalbum der drei Musiker. „III“ vereint facettenreiche Einflüsse von Country und Swing über Reggae bis hin zu Indie- und Southern-Rock-Elementen.

„Das neue Album klingt sehr offen und frisch. Der Klang ist unserem Live-Sound angepasst, damit der Zuhörer genau das mit nach Hause nehmen kann, was er gerade auf der Bühne gehört hat. Wir haben das erste Mal E-Gitarren und klassische Bläsersätze benutzt, doch der akustische Sound steht weiterhin im Vordergrund“, so der 33-jährige Falco über „III“.
Inhaltlich behandelt die neue Platte, die am 8. Mai 2015 veröffentlicht wird, schwere Themen wie den Verlust geliebter Menschen. Aber es geht auch um den Weg zurück ins Leben und die erfolgreiche Suche nach jemandem, der einen nimmt, wie man ist. Mit eingängigen Melodien und Texten erzählt Falco seine Geschichten seit 2007.
„Alles, was ich in meinen Texten erzähle, sind Geschichten oder bestimmte Ereignisse aus meinem Leben. ‚III‘ ist eindeutig das Persönlichste, was ich je zu Papier gebracht habe – es sind Erlebnisse der letzten vier Jahre“, verrät der Hamburger Songwriter. Zu mehr als 300 Konzerten hat es die Band damit gebracht. Und das ohne Label, Bookingagentur und Management. Das Falco Trio hat es vor allem aus Leidenschaft auf die Bühnen Deutschlands geschafft – ob nun beim Wutzrock, auf dem Hamburger Hafengeburtstag oder der Travemünder- und Kieler Woche. Sogar in Polen und in den Niederlanden fanden erste Auftritte statt. Dazu kommen diverse Fernseh- und Radiokonzerte für Medienanstalten wie Radio Bremen, Yoomee TV, Radio Energy und Radio Hamburg. Vom neuen Album „III“ haben es einige Songs in die Rotation bei diversen Radiosendern geschafft.
Bereits veröffentlicht hat das Falco Trio die Alben „Way I Feel“ (2009) und „Mrs. Watson“ (2011). Daneben erschien 2013 die „Duo Live Session EP“ von Falco und der Cellistin Fidi, deren Erlös komplett an das Kinderkrebszentrum in Hamburg gespendet wird. Bis heute finden regelmäßig Charitykonzerte statt, die Falco zusammen mit namhaften Künstlern organisiert. Und auch vom kommenden Album „III“ wird ein Teil der Einnahmen gespendet: Zwei Euro gehen pro verkaufte CD an die Initiative „Knack den Krebs“.
Den Hörer erwartet melodiöser Acoustic Pop mit inhaltlichem Tiefgang – und das Falco Trio ist bereit für das nächste Kapitel seiner bewegten Bandgeschichte.

 

12.11.2016 - "wkbl aftershow"

image

11.11.2016 - "nikki puppet"

image

Eine der ersten Pop-Metal Heavy Rock Bands Deutschlands!

Nach ihrem vielgelobten Debütalbum „PUPPET ON A STRING“ (Nov. 2005) erscheint ein gutes Jahr später ihr zweiter Silberling „MILITANT MOTHER“ (Feb. 2007) und wurde, wie 2008 „POWER SEEKER“, von niemand Geringeren als HERMAN FRANK, langjähriger Produzent und erfolgreicher Gitarrist unter anderem bei Bands wie VICTORY, Panzer und ACCEPT, im ARENA 20 Recording-Studio in Hannover produziert. 2011 erschien „TO BE YOURSELF“, produziert von ACE, Gitarrist und Produzent der international erfolgreichen Band SKUNK ANANSIE, im Institut für Wohlklangforschung in Hannover. Support-Tours mit der MICHAEL SCHENKER GROUP, VICTORY, MOB RULES, ROSE TATTOO, CRUCIFIED BARBARA, OHRENFEINDT, TEN YEARS AFTER und JANE führten die Band erfolgreich durch ganz Europa und wie beim WACKEN OPEN AIR, ROCK HARZ OPEN AIR und dem Fährmannsfest auf die großen Festival-Bühnen der Republik.

An den Vocals Nicky Gronewold, am Bass Regine Hellmann, Christos Mamalitsidis an der Gitarre und Marc Scholz an den Drums.
Am 30.10.2015 haben NIKKI PUPPET ihr neues Album DISCO INFERNO über das Label 7hard/membran veröffentlicht. Am 13. Mai 2016 erschien der Re-Release von ihrem Debütalbum PUPPET ON A STRING über das Label 7hard inclusive dem Unplugged-Song DESTROY als Bonus-Track.

 

05.11.2016 - "v8 wankers"

image

16 years of being the flag ship of German Rock 'n' Roll

The Offenbach based Big-Block-Rockers celebrate their anniversary not only with their 8th brand new studio-album, but rather have an excessive rock party with prestigious guests. A selection of long time scene companions such as Peter Pan Speedrock, The Carburetors or duets with Gerre of Tankard, Schmier of Destruction or Angry Anderson of Rose Tattoo undergird their pretend to the throne.

...harden the fuck up, we are the fist of Rock

 

04.11.2016 - "randale & liebe"

image

Randale und Liebe sind Neue Deutsche Folkmusik.
Ein Haufen Freunde aus Süddeutschland zwischen Heimatduft und Großstadtluft – zwischen Festzeltbier und Club Mate. Sie feiern die Freundschaft, begießen das Leben und schwelgen in großen Träumen.
Eine rustikale Bande voller Energie und Lebensfreude – aber auch mit einer Schwäche für die melancholischen Momente wenn der Abend zu Ende geht, das letzte Glas geleert ist und die ersten Freunde gegangen sind. Randale und Liebe singen auf das Leben – gemeinsam und so laut sie können. Also wird Anlauf genommen, einmal tief durchatmet und sich dann im Vollsprint in die Nacht gestürzt. Und wenn die Band kollektiv die mehrstimmigen Refrains in die Mikrofone schmettert wird alles eins: Publikum und Band, Nacht und Tag, Randale und Liebe.

29.10.2016 - "halloween party"

image

28.10.2016 - "mokephone"

image

27.10.2016 - "driving mrs. satan"

image

22.10.2016 - "k3 tanzt 80er"

image

21.10.2016 - "balkanparty"

image

15.10.2016 - "staub"

image

14.10.2016 - "neoklin + system noire"

image

13.10.2016 - "boogie rockets"

image

08.10.2016 - "isaak guderian"

image

07.10.2016 - "karaoke party"

image

Unsere Bühne soll nicht nur unseren Künstlern zur Verfügung stehen. Nein, auch ihr könnt euch darauf beweisen! Im Rahmen der ersten Karaoke-Party im K3. Unsere Bühne ist für alle singbegeisterten Gäste, die sich vor ihren Kumpels und weiterem Publikum in der Kunst des Gesangs versuchen wollen, offen. Traut Euch!

02.10.2016 - "einheiz party"

image

Tanzt mit uns in den Tag der Deutschen Einheit!

01.10.2016 - "jule werner"

image

LEICHTSINN. LEBEN. LEIDENSCHAFT.
Müsste man Jule Werner in drei Worten beschreiben, bringen es genau diese auf den Punkt. Dabei gibt es noch so viel mehr – zu sagen. Jule zieht es seit ihrer ersten Begegnung mit einer Bühne vor, ihre Story, ihr Leben und ihre Leidenschaft durch das Mikro unverblümt und gnadenlos ehrlich in die Herzen ihrer Zuhörer zu senden. Musik ist pure, gelebte Magie. In ihrer Stimme schweben Gedanken und Gefühle vergessener Zeiten.
 
Nicht zuletzt Jules Kindheit als typisches Wendekind charakterisiert ihr Leben mit Musik. Künstler, wie Tamara Danz, Janis Joplin und Jim Morrison, hatten eine faszinierende und fesselnde Wirkung, die bis zum heutigen Tag anhält. Es folgten Jahre, in denen Jule durch verschiedene Bands tingelte, ohne sich jemals so richtig Zuhause zu fühlen. Es fehlte das musikalische Puzzleteil, um endlich glücklich zu sein.
 
Der Tag, an dem Jule ihrem geregelten Job als Lehrerin den Rücken kehrte, kam einer Wiedergeburt, ja einer Neugeburt ihres Daseins als Musikerin gleich. Denn ihr war es endlich gelungen, Musiker zu finden, die ihrem Empfinden für jeden einzelnen Vers die nötige Präsenz verleihen. Gemeinsam mit ihrem Gitarristen schrieb Jule einen Song auf der Couch bei einem Glas Wein. Was dann folgte, sollte der gesamten Band eine deutliche Wendung geben.
 
Der November 2013 setzte einen wichtigen Meilenstein in Jules musikalischem Schaffen. Sie entschied aus über 800 Einsendungen den 31. Deutschen Rock & Pop Preis in Ludwigshafen in drei Kategorien für sich:
 
1. Preis „Deutscher Funk & Soul Preis“
1. Preis „Beste Soul Sängerin“
1. Preis „Beste neue Nachwuchskünstler Rock & Pop“
 
Darüber hinaus war Jule Werner Finalistin des GBOB Deutschland 2015 (THE GLOBAL BATTLE OF THE BANDS) und gehört somit zu den 10 „Besten Newcomerbands Deutschlands“.
 
Im Finale des „Deutschmusik Song Contest 2015“ schaffte es Ihr Song „DEINE MAGIE“ auf Platz 4.
 
Ein weiterer Song - „Egal wo du bist“ - hielt sich im März 2015 vier Wochen in den Hörercharts auf RBB – radioBerlin 88.8 bei „HEY MUSIC“
 
Im März 2015 erschien ihre erste deutschsprachige EP: gnadenlos authentisch, betont rockig und charmant weiblich.
 
»Ich habe mein „altes, sicheres und geregeltes“ Leben eingetauscht - gegen die Straße, gegen kleine Bühnen in Berlin, überfüllte Pubs auf der Reeperbahn und schlussendlich gegen das unbeschreibliche Gefühl, meinem bittersüßen Universum über kantig deutsche Texte ein echtes Gesicht zu verleihen.«
 
An Ihrer Seite nun der Autor und Songtexter Andreas Hähle (TRANSIT, ZÖLLNER, FÄHRMANN), der den Gefühlen der Sängerin die passenden Worte verleiht, sowie der Produzent Jürgen Ehle (PANKOW). Die Kompositionen stammen aus eigener Feder gemeinsam mit ihrem Gitarristen Wolfgang Maiwald und Bassisten Kevin Rödiger.

30.09.2016 - "thomas koch"

image

In seinem neuen Programm präsentiert Koch eine Mischung aus Stand-up-Comedy, Geschichten, Gedichten und Songs, die durch den schrägen und treffsicheren Humor des bekennenden Dortmunders zu einem besonderen Erlebnis für sein Publikum werden.
„Ein Literaturabend mit dem gewissen Etwas ... dabei rückt er in seinen Gedichten, Geschichten, Liedern und szenischen Darstellungen das Absurde ironisch in den Fokus ... unterstreicht seine präzise Beobachtungsgabe wie sein ebensolches Sprachgefühl ... ein Literat, Lyriker, Schauspieler und Liedermacher, der mit „Ernsthaft“ kritisch komisch ist.“ ... meint die Presse.
„Koch ist ein feiner Beobachter, der seinen Gedichten, Geschichten und Charakteren mächtig Leben einhaucht. Wenn er über „Omma“, „Sir Weiwel“ oder „LKW-Fahrer Ulf“ fabuliert, dann geraten diese Figuren trotz aller Absurdität immer auch äußerst authentisch. Thematisch geht es dabei ausschließlich um die ganz großen Dinge: Liebe, Leben, Gott und Fußball.“ ... meint der Buchkritiker.

„Bei meinem Radiojob versuche ich die Welt zu erklären, auf der Bühne muss die Welt dafür büßen!“ Mit dieser Haltung blickt Koch auf die Absurditäten, Abgründe und Ungereimtheiten des modernen Lebens. Ob es um Frühförderungswahn, Gleichstellungsromatik oder Männerphantasien geht, wenn sich der Grimme- und Fernsehpreisträger diesen Themen widmet, gibt es viel Spaß und wenig Gnade.

 

15.09.2016 - "christop moritz"

image

09.09.2016 - "fightball"

image

Nach dem viel gelobten Album “The Hyperbole of a Dead Man” und der 2013 erschienenen EP „Remains“ nehmen FIGHTBALL den Dolch in die Hand und sind nun mit „Theatre Fatal“ zurück in der Punkrock Manege.

Mit ihrer aktuellen Neuerscheinung hauen die Berliner 13 kraftvolle Songs und damit ein Album raus, das zum einen ungebändigt nach vorn marschiert und zum anderen durch stimmgewaltige Melodien überzeugt. Ohne ihre aus dem Punkrock entstammenden Wurzeln zu vergessen, locken die Fünf diesmal mit reifer musikalischer Diversität. Wie auch immer man ihren Stil bezeichnen mag, FIGHTBALL beweisen mit der Dynamik von „Theatre Fatal“ Durchschlagskraft, Facettenreichtum und musikalisches Geschick.

 

08.09.2016 - "der to"

image

Der Celler Nachwuchskünstler Tonja alias „Der To“ (www.derto-musik.de) macht seit seinem 16. Lebensjahr selbstgeschriebene, deutschsprachige Musik. Mit den eingängigen Melodien und ehrlichen Texten hat er von Anfang an seine Zuhörer in den Bann gezogen, so dass die Fangemeinde stetig wuchs.
Im Jahr 2012 erschien dann sein erstes Album „Gute Reise“ und schon ein Jahr später 2013 das zweite Album „Auf das Leben“.
Dieses Jahr hat er nun sein mittlerweile 3. Album aufgenommen, dass im Frühjahr 2016 erscheinen wird und mit dem ,,Der To“ und seine Band ausgiebig deutschlandweit Live unterwegs sein werden. Darauf zu finden sind wieder Pop-Rock-Songs, mit denen sich die Leute identifizieren können. Alles ist vorhanden – von melancholisch, nachdenklich bis rockig, tanzbar – „Der To“ findet in jedem Song seinen ganz persönlichen Weg zum Ohr und zum Herzen der Zuhörer.
In Celle ist „Der To“ schon lange bekannt, beliebt und auf vielen Konzerten und Festivals vertreten. Aber auch über Celles Grenzen hinaus erreichen ihn immer mehr Einladungen zu verschiedenen Events auf großen und kleinen Bühnen. Begleitet wird „Der To“ von seinen Bandkollegen Dirk (Bass), Ralf (Schlagzeug), Holger (Keyboard).

07.09.2016 - "zuname"

image

Irish Folk Punk from Russia!

02.09.2016 - "karaoke"

image

Unsere Bühne soll nicht nur unseren Künstlern zur Verfügung stehen. Nein, auch ihr könnt euch darauf beweisen! Im Rahmen der ersten Karaoke-Party im K3. Unsere Bühne ist für alle singbegeisterten Gäste, die sich vor ihren Kumpels und weiterem Publikum in der Kunst des Gesangs versuchen wollen, offen. Traut Euch!

27.08.2016 - "copper head road"

image

Die Band...  
...Copperhead Road ist eine 5-Köpfige Rock Truppe aus den tief verschneiten Wäldern der berüchtigten Harz-Mountains. Die 5 Musiker besitzen einen absolut fetten Sound, der sich zwar am Oldschool Rock der 70er Jahre orientiert, aber schon lange abgehoben ist ins 21 jahrhundert. Finest Handmade Harz Mountain Rock. Südstaaten Rock aus Deutschland geht das ? Oh, Yes! Die 5 Harz-Mountain Rocker überzeugen Euch gern bei einem ihrer Konzerte.

26.08.2016 - "biest"

image

EINE NEUE BAND LIEGT IN HAMBURG VOR ANKER.
Frontfrau Jen, in deren Adern vermutlich literweise Schiffs-Öl fließt, hat ihre Besatzung aus erfahrenen Männern rekrutiert. Im Heck Drummer Hangman, Bassist Malte & Gitarrist Jonny an Steuer- und Backbord. Das reicht aus, um dem Dampfer einzuheizen. Mit ihrer Stimme lenkt Jen das Schiff, mal hart und mal zerbrechlich, über die Ozeane.
Allesamt seit Jahren in verschiedenen Projekten auf stürmischen Gewässern unterwegs, macht man sich nun auf, neue Ufer zu entdecken und die Bühnen zu entern. Dabei lässt BIEST gewaltigen Rock aus den Verstärkern lodern.
Viele der Textideen entstehen im psychischen Zustandsgemisch einer Leidenschaft nach Ferne, einem rastlosen Freiheitswillen und einer getriebenen Hoffnung. Geschrien aus den Untiefen einer zarten Seele. Es geht um alles und nichts. BIEST entgentrifiziert sich selbst. Als Mittel zum Zweck. Als Botschaft an alle, die stehenbleiben, die mit dem Strom schwimmen. Jen singt über das Anderssein, Anarchie, über Super-Hero-Love, Stylekopisten, Adrenalin & Nervengift. Jen singt über alles, was sich ihr in den Weg stellt.
Gegensätze sind für BIEST kein Widerspruch sondern Antrieb und Wirklichkeit. Daraus entsteht ein Mix der Extreme. Sie probieren sich aus. Hör zu, sieh hin! So ist die Welt. So ist BIEST. So klingt knallharter deutschsprachiger Hafenrock mit sexy Hamburger Attitüde. Auf die Plätze, fertig und ab geh’n!

19.+20.08.2016 - "pflasterfest"

image

Zwei Tage Party mit der Musik vom Pflasterfest! Es wird Laut!

13.08.2016 - "k3 tanzt 90er"

image

...mit DJ Gerd

11.08.2016 - "will wilde"

image

Im Alter von 16 Jahren entdeckte Brite Will Wilde die Mundharmonika für sich und spielte sich an ihr die Lippen blutig. Obwohl er sich jahrelang von Größen wie Muddy Waters, Sonny Boy Williamson und Buddy Guy beeinflussen ließ und mit traditionellem Chicago Blues heranwuchs, fokussiert Will sich darauf, mit einem eigenen Sound die Blues-Zukunft zu prägen. Will sucht sich das Beste aus all seinen musikalischen Erfahrungen der Blues-Szene raus und kombiniert diese beeindruckend mit Soul-, Funk- und Rockklängen. Eine Mischung, in der viel Herz und eine Menge Talent steckt! Mit nur 19 Jahren veröffentlichte Will Wilde sein erstes Album „Nothing But Trouble“, welches brillante Kritiken erhielt. 2011 unterschrieb der Ausnahmekünstler einen Vertrag mit „Rock The Earth Records“ und eine weitere Langspielplatte - „Unleashed“. Auch dieses Album steht seinem Vorgänger und auch Will Wildes mitreißenden Live-Shows in nichts nach

06.08.2016 - "funk & soul party"

image

Wie immer mit DJ Gerd!

01.08.2016 - "the creepshow"

image

Der Name spricht bei dieser Kombo aus dem wunderschönen Canada bereits Bände. The Creepshow lehnen sich mit ihrem Bandnamen thematisch an das Genre an, in dem sie sich musikalisch bewegen. Das Sprichwort 'No Rest For The Wicked' haben sie neu definiert. Psycho Punk, Rock'n' Roll oder auch Horrorpunk brachten sie bisher in über 25 Länder dieser Welt. Sie zerlegen jede Bühne und sind daher nicht nur ein Genuss für die Ohren, sondern ebenso für die Augen. The Creepshow lassen sich nicht mit dem Sumpf an Psychobilly Bands vergleichen. Von B-Movies und Horrorfilmen inspiriert untermauen die Lyrics der Formation um Leadsängerin Kenda die kompromisslosen Riffs. Auch persönliche Themen finden Einzug in die lyrischen Ergüsse der fünf Kanadier.

30.07.2016 - "magistarium"

image

29.07.2016 - "seven bucks a week"

image

Wer Country-Musik abseits des schlagerartigen Mainstreams liebt, ist bei "seven bucks a week" genau richtig. Die fünf Musiker aus Hameln feiern mit Titeln wie "Blow My Mind" und "Dollar A Day" beim Fernsehkonzert von Kanal 21 die alternative Country-Szene. Im anschließenden Backstage-Interview verraten sie, ob sie wirklich mit sieben Dollar die Woche angefangen haben und warum Johnny Cash auf keinem Konzert fehlen darf.

23.07.2016 - "live & dangerous"

image

LIVE & DANGEROUS wurde im Jahr 2005 von Andreas Koch (Gitarre), Oliver Schröder (Gitarre), Arne Hörster (Gesang), Joe Page (Drums) und Martin Hohmeier (Bass) als ambitioniertes Thin Lizzy Tributeprojekt gegründet. Anfang 2013 stieg Marcus Emmel in die Band ein, um den vielbeschäftigten Martin Hohmeier am Bass zu ersetzen. Nomen est Omen bei LIVE & DANGEROUS, die Band bringt das komplette Set des Thin Lizzy Live-Klassikers auf die Bühne, ein Time Warp sondergleichen. Die Gitarristen Andi Koch und Olli Schröder, die schon in vielen anderen hochklassigen Bands spielten und dort Bühnenerfahrung sammeln konnten, lassen die Zeit des Twin Guitar Duos Gorham/Robertson hochleben, und klingen, wenn sie auch nicht jeden einzelnen Ton kopieren, unglaublich authentisch. Wie auch Joe Page, ein Thin Lizzy Fan der ersten Stunde, der hingebungsvoll Lizzydrummer Brian Downey Tribut zollt. Er swingt und rockt die Songs, dass es eine Wonne ist. Zusammen mit dem genial groovenden, treibenden Bass von Marcus Emmel, bildet er das Rückgrat der Band. Über Arne Hörster ließe sich einiges erzählen, als ein unglaublicher Sänger, eine Rampensau wie sie im Buche steht, hat auch er schon einigen Bands vorgestanden. Er singt die Songs auf seine eigene Art, so wie nur er es kann. Wo Arne ist, ist auf jeden Fall immer vorne! Wer auf Thin Lizzy steht, die alten Zeiten hochleben lassen und mal wieder richtig abrocken möchte kommt derzeit an LIVE & DANGEROUS kaum vorbei!

16.07.2016 - "rockzeit party"

image

...mit DJ Gerd

14.07.2016 - "steglitz"

image

Alles muss raus!

Es reicht ihm nicht, Kopf und Sänger einer viel gebuchten Folk-Band zu sein. Stegliz hat noch so viel mehr im Kopf, das an die Luft muss. Seine Texte entspringen seinem scharfem Blick, seiner Vorliebe für die deutsche Muttersprache und sehen genau hin, beziehen Stellung. Sein Stil ist nicht eindeutig zu orten, soll er auch nicht. Vielleicht so: Liedermacher, Widersacher, dies und anderes geht; Wohlklang, auch mit Kanten, Ästhet und auch Poet.

 

09.07.2016 - "k3 tanzt"

image

...mit DJ Gerd

02.07.2016 - "big tasty"

image

Big Tasty das sind die Jungs aus Hameln mit dem coolen Acoustic Rock Cover. Sie nehmen alles durch die Mangel. Angefangen bei Johnny Cash bis hin zu Lady Gaga. Alles aber im eigenen Stil zwischen Lagerfeuer und RocknRoll. Hier fühlt sich jeder wohl und zu Hause. Wir wollen mit Euch einfach nen schönen Abend verbringen mit Musik, Spaß und 1-3 Bierchen

30.06.2016 - "motörhead revival"

image

Motörhead CZ Tribute Gedenkkonzert
Lemmy ist am 28.12.2015 von uns gegangen und kann leider nur noch Shows im Rockhimmel spielen. In die Bresche springen 3 Herren aus Pilsen, zwar nicht die Hauptstadt des Whiskys, aber immerhin Geburtsort des Bieres. Motörhead Czech Republic Revival haben alles, was eine Motörhead Coverband haben muss.

29.06.2016 - "deep shining high"

image

„Die vier Jungs von DEEP SHINING HIGH spielen druckvollen, energiegeladenen und melodischen Punkrock der an den U.S. - Streetpunk der 90er Jahre erinnert. Mit melodischen Gitarren und einer Stimme alá Mark Unseen liefern sie dem Zuhörer einen unverkennbaren Sound. Im Frühjahr 2012 gründete sich die Band und bereits nach einem Jahr erschien ihre Debut - Single „Some Words“, welche innerhalb von wenigen Monaten vergriffen war. Für ihre zweite Platte „Victim Of Time“ haben sich die Jungs 2015 im Studio der Radio Dead Ones (Berlin) einquartiert und vier brandneue Songs eingespielt. In den letzten drei Jahren sind die Dresdner schon ordentlich rumgekommen und haben sich die Bühne mit Bands wie unter anderem Frontkick, Flatfoot 56, Street Poison, Turbobier, Berlin Blackouts, Kotzreiz, Knochenfabrik, Misconduct, Rantanplan, Radio Dead Ones, Rasta Knast, The Sensitives, Defused, ... geteilt.

01.06.2016 - "godwill intent"

image

Nach zwei Studiowerken hauen GOODWILL INTENT Ende 2015 ein Livealbum raus. Schließlich sind Konzerte das Elementare. Das, was die Singer-Songwriter-Folker antreibt – die Band stand bereits weit über 100 Mal auf der Bühne. Ob volle Kneipe oder nur vier Zuschauer am Tresen, kleines Festival oder gemütliches Privatkonzert mit Freunden: Die Liveshows der vier Jungs aus Norddeutschland leben von ihrer Energie und der ehrlichen Begeisterung. Was sie alle gemeinsam haben, ist dieses besondere Gefühl von Zusammenhalt. In den Songs und zwischen den Bandmitgliedern. Und das Wissen, dass man etwas tut, was vielleicht nicht weltbewegend ist, zumindest aber groß. Für einen selbst und alle, die dabei sein möchten. Die neue Live-Platte konserviert all das in 21 Songs. Mal unbeschwert und treibend, mal nachdenklich und immer mit größtem Enthusiasmus vorgetragen.

03.06.2016 - "janet robin"

image

Janet Robin is a singer/songwriter, guitarist who been listed by Guitar World Magazine as one of the "Top 10 Female Guitarists." She has her own solo career with 5 cd's released. She has played guitar for Lindsey Buckingham, Air Supply, Meredith Brooks, Michelle Shocked, and many other national and international artists. She has also shared the stage with world renowned guitarists,Tommy Emmanuel, Monte Montgomery, and Peppino D'Agostino. Growing up, Janet was taught by the legendary guitarist Randy Rhoads (from Ozzy Osborne). She also was a member of the 80's all girl band, Precious Metal, signed to Capitol and Polygram Records.

10.06.2016 - "rockzeit party"

image

11.06.2016 - "navigation system"

image

Man nehme:

gute Laune, die Liebe zur Musik und ausgelassene Partystimmung! Dabei heraus kommt die NavigationSystem-Band, die es sich zum Auftrag gemacht hat, mit deutschen Reggaeklängen ihrem Publikum einen unvergesslichen Abend zu bereiten. "Das erste mal mit Reggae in Kontakt kam ich, als ich als Kind bei unseren Nachbarn eine Bob Marley Platte gehört habe…", sagt Frontmann Marco. "So nahm alles seinen Lauf und Jahre später nach einem Jamaica Urlaub war ich dann völlig infiziert"!

Und so wurde kurzerhand beschlossen, die NavigationSystem-Band ins Leben zu rufen. Nach anfänglichen Besetzungswechseln besteht die Band jetzt aus Marco (vocals, guitar), Frieda (drums), Utz (bass), Laura (keyboard), alles erfahrene Musiker,
die schon an zahlreichen Bandprojekten in den verschiedensten Musikrichtungen beteiligt waren. Zu Hören sind fast ausschließlich Eigenkompositionen mit deutschen Texten, aber auch der ein oder andere Cover-Song im neuen Gewand.

21.05.2016 - "honky tonk"

konzert

Bei und spielen "Backenfutter" – akustisch. elektronisch. ironisch.
Den beiden Frankfurter Musiknobelpreisträgern Paule und Philipp gelang es vor Kurzem, einige Akustikgitarren aus einer sentimentalen Schnulzenszene am Lagerfeuer zu befreien. Danach wagten sie sich in einer Nacht-und-Nebel-Aktion unter Einsatz ihres Lebens in eine der schwer angesagten „WhoopWhoop“-Discotheken, um dort modernste Synthesizer gegen eine Konstruktion aus leeren Gurkengläsern und Eierkartons mit Kopfhöreranschluss zu tauschen. Seitdem begeben sie sich als vollwertige Band unter dem Namen ‚Backenfutter‘, mit dem erbeuteten Diebesgut und druckvollen, elektro-akustisch arrangierten Rock- und Pop-Ohrwürmern im Rucksack, auf ihren unkonventionellen Weg, die Weltherrschaft an sich zu reißen.

20.05.2016 - "dynamite daze"

konzert

GERMANYS UNIMITATED UNDERGROUND BLUES SENSATION

Concerned with feel and attitude rather than slavishly copying ‘hand me down’ American music, Colin Jamieson´s Dynamite Daze develop their own well crafted style out of classics stamped with their own characteristic identit

19.05.2016 - "the red phone"

konzert

The Red Phone ist eine dreiköpfige powervolle Band aus den Niederlanden, welche sehr einprägsame Songs zu bieten hat, die sich in die Richtung Rock, Blues und Soul bewegen. Die Musik von The Red Phone ist aufrichtig, rau und manchmal zart

15.05.2016 - "funk & soul party"

konzert

...mit DJ Gerd

14.05.2016 - "rnr bastards"

konzert

RnR Bastärds: Tribute to motörhead!
are Bolle, Vince van Roth, Sinister Kris, Nitro Shockstar

When Lemmy was killed by death, four beer drinkers & hellraisers who were born to raise he'll decided it was time to rock out. Fuelled by Sex and Death the Speed Freaks got on the road to shake your blood and rock n'roll. So just remember you ain't gonna live forever, but dead men do tell tales. Yeah, right

13.05.2016 - "beastless"

konzert

Jack Daniels, Benzin und Hardrock aus der Seele." Beastless ist eine vierköpfige Hardrock-Band aus Lemgo, die es sich auf die Fahne geschrieben hat, mit ihren energiegeladenen Liveshows und Songs ihr Publikum zu begeistern.
Die Hardrock-Band wuede 2013 von mehreren Mitgliedern der lokal in Hameln und Umgebung erfolgreichen Band Fucking History gegründet.

07.05.2016 - "the hot wheels"

konzert

Seit nunmehr über 13 Jahren rocken die Hot Wheels jede Bühne mit ihrem außergewöhnlichen Neo-Rockabilly Sound. Für einige ist es Rockabilly, für die Puristen fast schon wilder Psychobilly… Die Jungs kümmern sich wenig darum, was andere sagen, es ist ihre Musik und sie tun zusammen, was sie am besten können, nämlich musizieren! Die drei Rockn Roller können auf ein turbulentes Leben zurückblicken. Es reicht von diversen Line - Up Wechseln über gestohlene Verstärker oder gar gänzlich ausgebrannten Übungsräumen, bis hin zu komplett fertig produzierten Alben, die von Ihnen selbst gecancelt wurden…
Voller Energie, auf Tour und mit neuem Album im Gepäck, rocken sie nun auch in unserer Heimat, und bringen uns den geliebten Rockn Roll Sound von damals zurück!
Dies in neuem Gewand, übertragen in unsere heutige Zeit…
Mehr Rockn Roll geht nicht, sie haben Oktan im Blut. Dies hört, sieht und fühlt man, heute im Citybowling.

06.05.2016 - "egg bites chicken"

konzert

Der frühe Vogel fängt den Wurm, dachten sich die vier Spaßvögel, von EGG BITES CHICKEN und schlossen sich dann auch, kaum aus dem Ei gepellt, gleich mal mehrere Monate in ihrem Hühnerstall ein, um ein paar ordentliche Songs auszubrüten. Nach den üblichen Nestrangeleien, mausern sich Fernando A. Fach, Jörn-Jören Jörensen, Eric Maurice Gauthier und Singvogel Dandoo Rosenberg ziemlich schnell zu einem bunten Haufen schillernder Musikerpersönlichkeiten und lassen es gewaltig krachen. Kurz, die Chemie stimmt und das Ergebnis kann sich verdammt laut hören lassen.
Bereits ein Jahr nach der offiziellen Bandgründung (Forscher datieren diese auf Ostern 2008) bringt EGG BITES CHICKEN dann auch erste Ergebnisse auf den Tisch und veröffentlicht die Singles "Minor Drinking" und "Cry" in Deutschland und wenige Monate später in Frankreich. "Minor Drinking" erobert schon nach kurzer Zeit nicht nur die D.A.T.20 Charts im Sturm und hält sich mehrere Wochen, sondern befreit auch dutzende französische Radiosender vom Mief der gleichgeschalteten Playlist-Routine. Getreu dem Motto: Vive la résistance! Bei so viel Rückenwind und ausgestattet mit drei Titeln zur Band des Monats (Deltaradio, NDR2, Radio Fritz) werden die Hühner langsam flügge und beschließen den Stall endlich zu verlassen. Seitdem gelten EGG BITES CHICKEN als vogelfrei und zum Abschuss freigegeben.
In den kommenden Monaten muss die Band tatsächlich viele Federn lassen, schafft es aber immer wieder, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich echt gute Musik zu machen. Ihr Stil, ein Cocktail aus drei Teilen Nirvana, Drogen und The Doors, viel Eierlikör eine Prise Zappa und dazu ein Schuss Wahnsinn. Geschüttelt aber bitte gerührt! Im Sommer 2011 zahlt sich die harte Arbeit endlich aus und die Hühner starten bei ihrem Debütauftritt auf dem Open Flair Festival, gleich an zwei Abenden, voll durch. Es folgen mehrere Festivals, auf denen die Band schließlich über der jubelnden Menge fliegen lernt und merkt, dass es hoch hinausgehen kann. Zeitgleich erscheint in Deutschland der Sommerhit "Cuba Libre" und wird von vielen Radiosendern mit gutem Geschmack gespielt.
Am Tag der Arbeit anno 2011 zeigt EGG BITES CHICKEN dem neuen Rauchverbotsgesetz in der Schweiz einen dicken Vogel und veröffentlicht die Single "To Smoke Is Not Allowed". Der Slogan "the world ́s on fire, but to smoke is not allowed" kommt bei den Schweizern gut an und wird wochenlang über viele Radiostationen ausgiebig verbreitet. Nun ist es endlich soweit: Das Debutalbum ist fertig, gespickt mit einer Bonus DVD, die Videos der Hits enthält soll 2015 noch veröffentlicht werden. Mit neuem Management, Booking-Agentur und einer groß angelegten Promotion-Kampagne geht es im Herbst auf Europa-Tournee!
Eines steht jedoch jetzt schon fest, nämlich dass die Jungs von EGG BITES CHICKEN auch in Zukunft auf keinen Fall ihren Schnabel halten werden.

30.04.2016 - "k3 tanzt in den mai"

konzert

29.04.2016 - "wünsch dir was party"

konzert

23.04.2016 - "auf bewährung"

konzert

AUF BEWÄHRUNG formte sich im Winter 2005/2006 in einem kleinen Örtchen bei Wismar (Mecklenburg-Vorpommern) als antifaschistische Punkrockband. Nach einer kurzen Zeit im Proberaum wagten sie im Sommer 2006 den Schritt auf die Straße, indem sie überall dort spielten, wo man sie hören wollte. Im Jahre 2008 nahmen sie in Rostock ihre Demo-CD "Pogo & Gesang" auf, die innerhalb weniger Wochen komplett vergriffen war. Daraufhin veröffentlichten sie auf dem Label „Riotkids Records“ von Sänger Archi im Winter 2009 ihr erstes Album "Sturmwarnung“, auf welches im Juni 2012 das zweite Album „Schnauze Voll!“ folgte, mit dem AUF BEWÄHRUNG in den vergangenen 2 Jahren 2 Touren, diverse Festivals und über 100 Clubshows mit Bands wie COR, FAHNENFLUCHT, DRITTE WAHL, MOLOTOW SODA, RASTA KNAST, DIE SKEPTIKER, RAWSIDE, KOTZREIZ (u.a. auch im "legendären" Berliner Club SO36) spielte, die die Band formten und nach vorne trieben. Im Frühjahr 2014 erscheint nun die 4-Track-EP „Zurück auf Start“, mit der AUF BEWÄHRUNG neugewonnenen Einflüssen huldigt, ihre vielschichtige Live-Erfahrung verarbeitet und sich selbst gewiss auch ein Stück weit neu erfindet.

Konzerte von AUF BEWÄHRUNG sind kein Platz für Faschisten, Rassisten, Patrioten, Sexisten oder homophobe Arschlöcher

22.04.2016 - "discherman's band"

konzert

DISCHERMAN'S BAND
fesselt mit einer würzigen Mischung aus Country, Folk, Blues und Rock.
Live on Tour erstürmen die vier Jungs aus Hannover und Hameln überall die Begeisterung des Publikums im Fluge. Lange Weile hat hier keine Chance und die selbstgeschrieben Ohrwürmer bringen schnell jedes Haus mit Hingabe und Leidenschaft zur Musik zum Kochen. Rasant schnell wächst die DISCHERMAN'S BAND Fangemeinde mit der aktuellen CD bei unzählig gespielten Live- Club- Gigs und großen Open Air Festivals an. Auf Wunsch wird die Live Performance neben den eigenen Songs zus. mit  Highlights von Led Zeppelin, Rolling Stones, Jethro Tull, Johnny Cash, Tom Petty, Mark Knopfler und vielen weiteren Größen verfeinert. Wer aus den Fassaden des Alltags austreten will, ist hier genau am richtigen Platz. "Discherman's Band" fesselt zeitlos und unterhaltend durch die gesammte Rockgeschichte zurück zu den Wurzeln. 

16.04.2016 - "paramagnet"

konzert

Punkrock mit Herz aus Löhnberg / Hamburg (DE), seit 2014

15.04.2016 - "funk & soul Party"

konzert

...mal was anderes im K3!

14.04.2016 - "isaak guderian"

konzert

Isaak Guderian ist ein Nachwuchsmusiker aus Porta Westfalica (NRW) und schon, wie er sagt, seit er denken kann am Musizieren.
Im Juli 2007 war Isaak mit seinen Eltern im Urlaub, welcher sein Leben vermutlich von Grund auf änderte. Verständlicher Weise ist es für einen Zwölfjährigen nicht sonderlich interessant, ausschließlich mit beiden Elternteilen im Urlaub zu sein. Als ein weiterer Stadtbummeltag anbrach, zeigte Isaak lauthals eindeutiges Desinteresse, woraufhin sein Vater spaßeshalbar meinte, er könne vor Ort Straßenmusik machen.
Dieser ironische Vorschlag faszinierte Isaak so sehr, dass er seit dem bis heute noch sämtliche Städte besucht, um dessen Straßen mit Livemusik zu füllen. Hierbei sieht man ihn jedoch meistens in der Innenstadt von Minden Westfalen (NRW).
Die Straßenmusik verschaffte Isaak viele neue Kontakte und auch einige kleine Auftritte, wo er sich präsentieren durfte. Er hatte ebenfalls immer wieder mal Band-Projekte wie "Youthband" (2009), "Over And Out" (2011) und mit einem guten Freund gründete er ein Straßenmusik Duett namens "Streetday" (2011). All diese Projekte prägten seinen heutigen Stil und formten seine Stimme.
Im selben Jahr ließ Isaak sich von Freunden und Familie überreden, sich bei der Fernsehshow "X-Factor" anmelden zu lassen. Dort sammelte er viele Erfahrungen und landete schließlich unter den Top 50, woraufhin die Hälfte der Mitstreiter aussortiert wurden, Isaak ebenfalls. Dennoch galt er danach als der Lokal Star in seiner Umgebung, was ebenfalls viele neue Kontakte und Beziehungen mit sich brachte.
Das darauf folgende Jahr ließ den Medienstrom allmälig verblassen. Doch das änderte sich, als Isaak im August 2012 zu einer Musik-Session eingeladen wurde. Ein berliner Veranstaltungstechniker und ebenfalls Musiker namens Stefan Werner war in Minden Westf. und wollte unbedingt Musiker aus der Gegend kennenlernen. Die sofortige Harmonie der beiden gründete das neue Projekt "Schwarz Auf Weiss", welches im Januar 2013 bekannt gegeben wurde. Schwarz Auf Weiss zeigte Isaak ganz andere Seiten der Musik. Statt Balladen gab es Top 40 Rock Songs und Stefan Werner brachte ihm bei, das Publikum nicht nur mit Musik zu Unterhalten, sondern dem Publikum eine richtige Show zu liefern, durch das Animieren der Zuschauer.
Das Projekt besteht bis heute und wächst von Tag zu Tag. Seit April 2014 befindet sich die Band "Schwarz Auf Weiss" in der Produktion ihres ersten Albums mit Songs, die Isaak ab seinem 14. Lebensjahr schrieb.

13.04.2016 - "just war"

konzert

Die vier Jungs aus der Tschechei  spielen ein energiegeladenen, aggressiven Sound von Hardcore-Punk , der die Clubs zum brennen bringt. Mit den Gitarren-Riffs erinnert die Band sehr an Motörhead. Dazu kommen noch Einflüsse von Black Sabbath, The Casualties, The Exploited, Inepsy, Iron Maiden, Slayer, Varukers und Discharge.
Im Sommer 2013 gründete sich die Band und bereits nach einem Jahr erschien ihre Debut – Single „Stereo Mysterio“, welche innerhalb kürzester  Zeit ausverkauft war.  Im September 2015 kam die neue EP „The Last Goodbye“ heraus.
In den letzten drei Jahren sind die Jungs schon ordentlich rumgekommen und haben sich die Bühne mit unter anderem Hangover Generation, Total Chaos, BOY , The Starts, Purgen, Blatoidea, Sham 69, Burning Street, The Virus, P.R.O.B.L.E.M.S. uvm. geteilt.

09.04.2016 - "rockzeit party"

konzert

08.04.2016 - "royal guitar club"

konzert

ROYAL GUITAR CLUB entführt die Konzertbesucher auf ihrer musikalischen Reise basierend auf klassischen Genres wie Rock, Blues, Jazz sowie Gypsy und latein amerikanischen Einflüssen. Eingängige Melodien treffen auf facettenreiches Gitarrenspiel gepaart mit großartigem Gesang.

02.04.2016 - "bettie ford"

konzert

Bettie Ford erstmalig zu Gast in der Rattenfängerstadt Hameln...

01.04.2016 - "parkers pepping"

konzert

Parkers Pepping ist die Band mit Hippiefeeling. Flower-Power-Happy-Woodstock-Euphorie garantiert! Unplugged auf akustischen Instrumenten, mit Gitarre und Cajon, interpretiert Parkers Pepping einige der größten Hits der Flower-Power-Ära in angenehmer Lautstärke. Gefühlvolle, mehrstimmige Gesangsparts machen die Darbietung zu einem Hörgenuss. Ob Altstadtfest, Musik-Club oder Wohnzimmer, Woodstock geht überall!

31.03.2016 - "stenz"

konzert

„Dann mach ich das halt alleine“ mag Stenz alias Jens Hudemann gedacht haben, als sich im Frühjahr 2013 seine Bluesrock-Band „No Agreements“ auflöst und er beschließt, seine liebevollen Eigenkompositionen fortan als One-Man-Band zu präsentieren. Man nehme dazu eine gewöhnliche Westerngitarre, bastle eine Loopstation zwischen Gitarre und Lautsprecher, um so deren perkussive und orchestrale Kraft zu nutzen, pimpe das Ganze mit einer kraft- und gefühlvollen Stimme irgendwo zwischen Eddie Vedder und Johnny Cash, und garniere das Ganze mit Ehrlichkeit, Humor und möglichst wenig Abstand zum Publikum. Na, das passt doch genau ins K3

27.03.2016 - "steve smith & friends"

konzert

Das sind: Steve Smith, Jochen Siepmann, Michael und Jochen Kluwe...

26.03.2016 - "got nuthin"

konzert

GOT NUTHIN` wurde Anfang 2012 ins Leben gerufen. Nach nur wenigen Proben stellten die 5 Hauptstädter fest, dass sie gemeinsam ein dickes Brett spielen können & so machte man sich bereits im April 2012 auf den Weg in die Schweiz um Kilometerweit vom Berliner Asphalt mit der ersten Show zu überzeugen.
Nur wenige Monate später enterten GN das Kugelphone Studio, um mit Micha ( Anticops) die Debüt EP „ Back on the Streets“ zu produzieren, welche im Dezember 2012 bei einer kleinen Tour (u.a.mit Slapshot & Six Reasons To Kill) beworben wurde.
Back on the Streets wurde offiziell im Februar 2013 über District 763 als limitierte 7“ Vinyl mit drei verschiedenen Artworks veröffentlicht, und verschaffte der Band innerhalb kürzester Zeit auch über die Berliner Szene hinaus einen guten Ruf. Es folgten eine 2 Wöchige Tour durch Deutschland und die Schweiz, sowie mehrere Wochenend-Shows.
Im Sommer 2014 gastierte GN im Daily Hero Studio um den ersehnten Nachfolger zu „Back On The Streets“ einzuprügeln. Das Album trägt den Titel „Last Recall“ und beinhaltet 10 Nackenbrecher a la GOT NUTHIN`, welches Anfang 2016 via DEMONS RUN AMOK ENTERTAINMENT veröffentlicht wird.

24.03.2016 - "dimi on the rocks"

konzert

Dimi On The Rocks ist auf seiner `Devil Inside Solo Tour 2016´ in ganz Deutschland unterwegs. Auch im K3 macht er einen Zwischenstopp, mit dem einen oder anderen neuen Song sowie Geschichten aus der Sicht eines Singer/Songwriters.

19.03.2016 - "rockzeit"

konzert

Neue Partyreihe, einmal im Monat die Rockzeit im K3. Alles was rockt von den 60ern bis heute. Egal ob von Bands wie Deep Purple, AC/DC, Black Sabbath oder Nirvana, Papa Roach und System of a Down. Alles geht!

17.+18.03.2016 - "wkbl"

konzert

Mit Sicherheit eine der ausgewöhnlichsten und spannendsten neuen Bands des internationalen Musikgeschäftes.

An dieser Band ist eigentlich alles außergewöhnlich, sei es der verrückte Bandname, sei es ihre Herkunft, aber auch ihre musikalischen Einflüsse und ihre sensationelle Live-Show. WHO KILLED BRUCE LEE zählt zu den erfolgreichsten Musik-Künstlern des Nahen Ostens. Im Juni 2015 waren WKBL als erster Rock-Act im Rahmen des Beirut Spring Festivals 2015 für eine Live-Performance eingeladen. Das Festival feierte 100 Jahre kulturelle Vielfalt im Libanon und gedachte des zehnten Todestags von Samir Kassir. Seit dem geht es steil bergauf. Am 07.11. wurde der Band in Dubai ein internationaler Award für den „Best Music Act Of The Year“ verliehen. Im Oktober 2015 recordeten WKBL ihr Debüt-Album in den Riverside Studios Berlin unter der Leitung von Victor Van Vugt (u.a. Depeche Mode, Nick Cave, P.J. Harvey, etc.). Ihre erste Deutschland-Club-Tour im Oktober diesen Jahres erfreute sich voller Clubs und begeisterter Veranstalter. Auch Klaas und Joko wurden auf die spannenden Beiruter aufmerksam und luden sie prompt für eine Live-Performance zu CIRCUS Halligalli ein, wo WKBL sich im Oktober 2015 erstmals einem Millionpublikum in Deutschland vorstellen konnten. Musikalisch bitten WHO KILLED BRUCE LEE einen fantastischen Cocktail bestehend aus Rock, Indie, Electro und Funk. Rechtzeitig zur Tour erschien am 26.02.2016 das WHO KILLED BRUCE LEE Debüt-Album „Distant Rendezvous“ über NetMusicZone Records im Vertrieb von Rough Trade.

15.03.2016 - "c. ochs & k.harting"

konzert

CONNY OCHS hails from Germany and has been making music for over a decade now in different incarnations – bands, projects and as a solo artist. While local punters endorse and worship his efforts for a while it was the collaboration with Scott “Wino” Weinrich in 2011 and its fruitition in the album “Heavy Kingdom” (released in early 2012) that put the man on the international map and gained him attention outside these local circles while still maintaining his roots.

KRISTIAN HARTING - Inspired by sufi-music, mali-blues, western low-fi pop and avant-garde I aim to write beautiful songs and music using what is at hand of gritty, noisy, pretty, dirty, smooth, wonderful sounds. Mainly my guitar, voice, circuit-bending, effects-pushing and diverse electronic and acoustic trips. I’m in a a folky trip hop blues metal universe

12.03.2016 - "k3 tanzt 90er special"

konzert

11.03.2016 - "blutsbrüder"

konzert

Die Blutsbrüder stehen für harten Gitarrenrock gepaart mit eindeutigen Texten. Durch die vielen, sehr unterschiedlichen Musikgeschmäcker der Bandmitglieder entsteht ein eigenständiger, nicht leicht zu beschreibender Sound. Am Besten selber anhören und ein eigenes Urteil bilden.

08.03.2016 - "1. kneipenquiz"

konzert

Platz 1.: BANDURA

konzert

Platz 2. Die Zwei im K3 - Platz 3.: K3 Devils

05.03.2016 - "big tasty"

konzert

Ersatzkonzert! Da das Mandowar Konzert aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden muss, springen die Jungs von Big Tasty ein. HUTKONZERT!!!

04.03.2016 - "gothik party"

konzert

27.02.2016 - "lord bishop rocks"

konzert

“Zuerst gab es Howlin’ Wolf, dann Jimi Hendrix, jetzt hat die Welt Lord Bishop!” sagte Mother Tongue-Basser Davo einst nach einer gemeinsamen Show über den schwarzen Zwei-Meter-Hünen aus der Bronx in New York City, in dessen Adern purer Rock’n’Roll fließt.

Tiefzustapeln ist nicht Lord Bishops Art. Nach seinem Alter gefragt antwortet er gern „I am young enough to rock, but old enough to know how!” So wie sein äußeres Erscheinungsbild ist auch seine Performance auf der Bühne: groß, nahezu gewaltig, unnachahmlich, entschlossen und schlicht und ergreifend unvergesslich. Lord Bishop Rocks kombinieren Funk, Rock, Blues, Punk und einen Hauch von Reggae zu einem emotionsgeladenen Mix der tief getränkt in schwarzen Voodoo alle verhext. Die Musik beschreibt der Meister selbst als Hendrixian Motör Funk.

Lord Bishop kann auf eine über 3000 Termine umfassende Konzertkarriere in über 44 Ländern auf 4 Kontinenten zurückblicken, die ihm und seiner Band den Ruf des wohl extravagantesten Rock Trios im 21. Jahrhundert einbrachte. Sein Publikum wusste er dabei stets durch rohe Energie und sein markantes Wesen zu überzeugen. In dieser langen Karriere teilte er die Bühne bereits mit seinen großen musikalischen Vorbildern Living Colour, Johnny & Edgar Winter, Nazareth, Eric Burdon und vielen anderen großartigen Rockern.

25.02.2016 - "jimmy cornett"

konzert

Musik für ein treues Publikum. Leute, die Handgemachtes schätzen. Cornetts Musiklabel Stringkiller Records zeigt im Logo zwei gekreuzte Akustik-Gitarren - das ist Programm. Mit Rock und Blues bewegt sich Jimmy Cornett in Musikgenres, die das Rentenalter erreicht haben. Nicht wenige Kritiker meinen, dass diese Musik nichts Neues mehr bieten könne. Jimmy Cornett dagegen sieht den Rock 'n' Roll noch lange nicht am Ende. "Der Klang einer Stimme ist nicht zu ersetzen", sagt der Mann mit der markanten Reibeisenstimme. Die Wärme einer Stimme lasse sich nicht kopieren. Deswegen werde der Rock 'n' Roll auch niemals tot sein. Auch wenn der Rock 'n' Roller es heute schwieriger habe als vor 30 Jahren: "Weil wir keine Tabus mehr brechen können", sagt Jimmy Cornett. Deshalb sei es schwieriger geworden, ein Publikum zu finden.

20.02.2016 - "polkageist"

konzert

Seit 2010 spukt der Polkageist durch Berlin und den Rest der Welt. Im Gepäck zwei CDs (LP „Vodka und 2/4-Takt“, 2011, und die EP „Holkadipolter“, 2013)

Ihr Sound wird getragen von mitreißenden Trompeten und Akkordeonmelodien, wuchtigem Schlagwerk, schnellen Geigen – und Mandolinenläufen, treibenden Gitarrenrhythmen und einem stampfendem Kontrabass. Das breitgefächerte Spektrum an Liedern wird durch die inbrünstige Mehrstimmigkeit des Gesangs und die gewitzten Arrangements zu einem ganz neuem Polkaerlebnis geformt, das jedes Tanzbein abheben lässt.

13.02.2016 - "cat power rock trio"

konzert

A tribute to the 70s. Purer Rock der 70er ohne Kompromisse – druckvoll, ehrlich, immer nach vorn. Das ist das Power Rock Trio CAT aus Minden. Benannt nach den Anfangs-buchstaben der einzelnen Musikern (Christian, André, Thorsten) erfüllt diese Band genau eine Mission: Sie führt zurück zu den ultimativen Wurzeln der Rockmusik – mit dem Ziel dem Publikum diese einzigartige Epoche der Musikgeschichte wieder live auf die Bühne zu bringen. Dabei rockt CAT die Klassiker mit ordentlich Power im frischen und modernen Sound des neuen Jahrtausends. Ganz puristisch als Trio: Schlagzeug, Bass, Gitarre und zwei Stimmen – mehr braucht es einfach nicht. Die Songs reichen von Rockgrößen wie Deep Purple, ZZ Top, Golden Earring, Thin Lizzy, UFO, Free bis hin zu AC/DC und vielen weiteren historischen Bands dieser Zeit. Ein unvergessliches Konzerterlebnis zurück in die 70er ist garantiert.

06.02.2016 - "randale & liebe"

konzert

Randale und Liebe sind Neue Deutsche Folkmusik.
Ein Haufen Freunde aus Süddeutschland zwischen Heimatduft und Großstadtluft – zwischen Festzeltbier und Club Mate. Sie feiern die Freundschaft, begießen das Leben und schwelgen in großen Träumen.
Eine rustikale Bande voller Energie und Lebensfreude – aber auch mit einer Schwäche für die melancholischen Momente wenn der Abend zu Ende geht, das letzte Glas geleert ist und die ersten Freunde gegangen sind. Randale und Liebe singen auf das Leben – gemeinsam und so laut sie können. Also wird Anlauf genommen, einmal tief durchatmet und sich dann im Vollsprint in die Nacht gestürzt. Und wenn die Band kollektiv die mehrstimmigen Refrains in die Mikrofone schmettert wird alles eins: Publikum und Band, Nacht und Tag, Randale und Liebe.

05.02.2016 - "maskenball"

konzert

So liebe Leute, man glaubt es kaum aber ist mal wieder soweit. The Empire Strikes Back spielen mal wieder einen ihrerer mittlerweile seltenen Auftritte im guten alten ehrwürdigen K3. Das ganze findet im Rahmen der Karnevalsparty vom K3 statt. Es steht Euch also allen frei Euch zu verkleiden oder Ihr schnappt Euch einfach eine Maske von TESB und Tanzt mit uns durch die Nacht. Karten gibt es wie immer an der Theke vom K3. Im Anschluß an das Konzert gibt es noch ordentlich Musik vom Band mit DJ Gerd.

04.02.2016 - "cliff stevens"

konzert

Der Blues -Gitarren Himmel: Kratziger, ergreifender Gesang und überzeugendes Songwriting á la Eric Clapton und John Mayer. Cliff Stevens ist ein preisgekrönter Blues-Gitarrist aus Montreal, Kanada. Er ist ein publikumsgefeierter, energiegeladener Gitarrist der im Stil von Eric Clapton, Freddie King und Stevie Ray Vaughan spielt. Cliff begann vor rund 35 Jahren professionell Gitarre zu spielen. In dieser Zeit spielte er als Sideman in verschiedenen Bands, an vielen Standorten und vor unterschiedlichen Zuschauergruppen. "Clapton jammte nur eine Nacht und ich war hin und weg", sagt Stevens über ein Cream Konzert, das er im Jahre 1968 in Montreal besuchte. "Dann sah ich Johnny Winter 1970 und verinnerlichte jeden Lick, den ich speichern konnte." Er erhielt den Lob der Kritiker für seine beiden Songs auf dem Compilation-Album "Preservation Blues Review" aus dem Jahr 1997. Sein letztes Album aus dem Jahr 2009 mit dem Namen "Feelin 'the Blues" enthält atemberaubende Blues Stücke sowie auch sechs Eigenkomposiitonen. Cliff war mit diesem Album 18 Monate in den Top 100 der "New CD Charts" und als Album des Jahres von Le Lys Blues nominiert. Als die Cliff Stevens Band 2014 in Europa als Support für Wishbone Ash tourte, spielte sie von Januar bis Februar in 33 Städten in fünf Ländern und gewann viele neue begeisterte Fans. Cliff Stevens - Ein großer Gitarrist, der den Blues mit einer von der Straße gehärteten Stimme der Erfahrung singt. Derzeit arbeitet Cliff an einem neuen Album, welches noch in diesem Jahr erscheinen wird. Die Cliff Stevens Band ist ein absolutes Muss!

30.01.2016 - "audiocircus"

konzert

Bruno Mars meets Muse -

Dies ist eine Möglichkeit Audio Circus zu beschreiben…
…und was lässt sich über die Musik der vier Freunde sagen, die diese einzigartige R’n’B-Rock Band ausmachen? „The best music I heard from Germany, ever!“ - Stuart Epps, Producer (Led Zeppelin)

Kein Wunder, denn die Jungs kommen aus Rockcity-Hannover, einer Stadt die schon Größen wie The Scorpions oder Fury In The Slaughterhouse hervorgebracht hat.Ihr Sound hingegen ist nicht mit anderen deutschen Bands zu vergleichen, vielleicht durften sie deshalb schon mit Acts wie Silbermond und Jennifer Rostock auf großen Bühnen stehen und dort Erfahrungen sammeln. Die soulige Stimme von Phillip erinnert an Künstler wie Bruno Mars und Chris Brown, Fabians effektgeladene Riffs und Rhythmen bilden einen Klangteppich für die innovativen Basslinien von Phil und Sebastians tighte Grooves runden den Mix gekonnt ab.

Seit der Bandgründung 2012 entwickelte sich die Band sowohl von der Performance als auch vom Songwriting her stetig weiter. Derzeit arbeiten die Jungs intensiv am Material für ihr kommendes Debütalbum. “Die Jungs sind heiß!“

29.01.2016 - "backenfutter"

konzert

Backenfutter – akustisch. elektronisch. ironisch.
Den beiden Frankfurter Musiknobelpreisträgern Paule und Philipp gelang es vor Kurzem, einige Akustikgitarren aus einer sentimentalen Schnulzenszene am Lagerfeuer zu befreien. Danach wagten sie sich in einer Nacht-und-Nebel-Aktion unter Einsatz ihres Lebens in eine der schwer angesagten „WhoopWhoop“-Discotheken, um dort modernste Synthesizer gegen eine Konstruktion aus leeren Gurkengläsern und Eierkartons mit Kopfhöreranschluss zu tauschen. Seitdem begeben sie sich als vollwertige Band unter dem Namen ‚Backenfutter‘, mit dem erbeuteten Diebesgut und druckvollen, elektro-akustisch arrangierten Rock- und Pop-Ohrwürmern im Rucksack, auf ihren unkonventionellen Weg, die Weltherrschaft an sich zu reißen.

23.01.2016 - "jawbreaker"

konzert

...das sind vier erwachsene Männer und ein Schlagzeuger im besten Alter, eine Heavy Metal Show, basierend auf Songklassikern der 70er, 80er und 90er Jahre, u. a. von Judas Priest, Saxon, Accept, Dio u.v.m.. HEAVY METAL - wer schon immer einmal wissen wollte, worum es sich bei dieser Musikrichtung eigentlich handelt, wie sie sich anhört, anfühlt, wie sie schmeckt, welche Emotionen sie freisetzt und was das Miteinander der Menschen ausmacht, die ihre Leidenschaft für diese Musik teilen, der ist an diesem Abend genau richtig.

16.01.2016 - "k3 tanzt"

konzert

15.01.2016 - "vanderlinde"

konzert

In einem Zeitraum von etwa sieben Jahren hat VanderLinde vier Alben produziert. Die ersten drei Alben: 'Fertility' (2006), 'VanderLism' (2008) und 'Wind and Rain' (2011) haben in u.a. den Niederlanden und Deutschland ausgezeichnete Kritiken erhalten.
Das Album 'Wind and Rain' wurde von mehreren großen Deutschen Radiosendern, wie NDR2, SWR1 und SWR3, gespielt. Auch wurden die Videos der Songs 'The Difference' und 'Can't wait for yesterday' von verschiedenen Fernsehsendern gezeigt. Im Juni 2011 hat die Band eine Tour durch Deutschland gemacht mit der Amerikanischen Band 'Doc Holiday'.
Wie eine geölte Maschine hat VanderLinde sich im Januar und März 2012 vorbereitet auf die Aufnahmen des vierten Albums. Im 'The Bamboo Room Studio' von Erwin Musper (Mick Jagger, David Bowie, Van Halen, Anouk) in Cincinnati, Vereinigte Staaten, wurde das Album 'Perfect Sadness' fertig gestellt. Der Song 'Little Things' des neuen Albums wird in kürze in einer Pilotfolge einer Amerikanische Soapserie gespielt.
Die Musik von VanderLinde kennzeichnet sich durch Offenheit, Erkennbarheit und ihren puren Sound, ist gleichzeitig aber immer überraschend. Laut Insidern kann man die Musik am besten beschreiben als Pop / Rock, im Stil von Crowded House / Jason Mraz.
Arjan van der Linde, Komponist, Textschreiber, Sänger, Gitarrist und Bassist hat eine solide Basis von Musikern um sich herum geschaffen womit er die Podien betritt.

09.01.2016 - "kamasutra 69"

konzert

Sie eröffnen wie immer, die Konzertsaison 2016 im K3. Es wird laut, heiß und feuchtfröhlich. So liebe Musikgemeinde, es ist angerichtet. Das K3 hat die beste Kombination die es gibt. Zwei Bier, zwei Jägermeister und zwei Karten für das süffigste Konzert des Jahres am 09.01.2016 im K3.
Kamasutra Sixtynine mit einem neuen Song. Eine Sensation und was für ein geiles Weihnachtsgeschenk! Ansonsten gibt es traditionell nen piepen im Ohr und jede Menge gute Laune, wenn die Jungs die Bühne (die einzig wahre in Hameln) rocken. Kurz und knapp: Karten sind da! KAUFEN!!!